Archiv

Vereinsjahr 2019

Sonntag, 06.10.2019

Teilnahme am Ernteumzug mit Erntewagen

Donnerstag, 03.10.2019

Teilnahme am Bauernmarkt an der Mühle Aschwarden

Sonnabend, 28.09.2019

Pilzwanderung für Groß und Klein

Auf der Suche nach Krauser Glucke und Birkenpilz

Am Sonnabend, dem 28.09.19, ging es in die Pilze. Eine bunt gemischte Gruppe machte sich auf Initiative des LandFrauenvereins Rade und Umgebung auf den Weg in den Meyenburger Düngel, um unter Leitung des Pilzsachverständigen Thomas Homm mehr über diese Lebewesen zu erfahren. So lernten die Interessierten, dass die Pilze neben den Tieren und den Pflanzen ein eigenes Reich darstellen.

Pilze sind nicht nur hübsch anzusehen, sie erfüllen auch eine wichtige Funktion im Ökosystem. Sie zersetzen organisches Material wie Laub oder Holz und sorgen so dafür, dass wiederum andere Lebewesen von den dabei entstehenden Abbauprodukten profitieren können. Manche von Ihnen gehen eine enge Lebensgemeinschaft mit bestimmten Bäumen ein, wie z. B. der Birkenpilz, andere sind nicht ganz so wählerisch und sind unter verschiedenen Bäumen anzutreffen. Pilze vermehren sich sowohl unterirdisch durch ihr Wurzelgeflecht als auch oberirdisch durch ihre Sporen, wodurch sie weitere Strecken überwinden können.

Nach einem kurzen Theorieteil schwärmte die Gruppe aus, um ihrerseits Pilze zu suchen. Die entdeckten Fundstücke wurden dem Pilzexperten vorgestellt, immer verbunden mit der Frage „Ist der essbar?“. Thomas Homm konnte jedes Exemplar identifizieren und des weiteren Informationen über Geschmack, Vorkommen, Erkennungsmerkmale und Verwechslungsmöglichkeiten nennen.

Hörte man zu Beginn der Veranstaltung noch die Aussage „Ich finde gar keine Pilze!“, so war am Ende bei allen der Blick geschärft und der Korb mit mehr oder weniger vielen Speisepilzen gefüllt, sodass einer schmackhaften Mahlzeit nichts mehr im Wege stand.

Thomas Homm Dipl. Biologe und Pilzsachverständiger

 

Sonnabend, 07.09.2019

Fahrradtour durch das südliche CUX-Land.

Bei schönem Wetter traf man sich beim Treffpunkt Aschwardener Mühle. Gegen 10.00 Uhr startete eine Gruppe von 16 LandFrauen mit ihren Fahrrädern durch das südliche Cuxland.
Das Mittagessen wurde in der Gaststätte Lindeschänke, Driftsethe-Weissenberg eingenommen.
Pünktlich war man dann nach ca. 55 km wieder an der Aschwardener Mühle eingetroffen.
Dort warteten schon ein paar LandFrauen, die diese Tour nicht mitgefahren waren, auf die Radfahrgruppe. In der Mühle ließ man dann den Nachmittag bei leckerer Torte, Kaffee oder Tee ausklingen.

 

 

Donnerstag 22.08.2019

Jubiläumsfahrt der Mitglieder

Weser/Allerschiffsreise von Bremen nach Verden

Mit dem Bus ging es nach Bremen zum  Martinianleger. Hier legte das Schiff „Stadt Verden“ mit über 90 LandFrauen und zusätzlichen Gästen  ab. Zum Beginn der kleinen Schiffreise wurden wir mit leckeren Kuchen und Kaffee  oder Tee verwöhnt. Die Tour führte uns am Weserstadion vorbei, mit Zwischenstops in Dreye und Achim/Uesen.

Unser Schiff passierte  2 Schleusen bevor es in die Aller fuhr. Traumhafte kleine Strände mit sauberen Campingplätzen, Weiden, auf denen Kühe und Pferde es sich gutgehen ließen, säumten das Ufer von beiden Seiten. Dank des schönen Wetter konnte man auch noch den schönen Sonnenuntergang genießen, bevor wir kurz nach 20.00 Uhr in Verden ankamen. Dort wartete schon das Busunternehmen von Rhaden mit 2 Bussen auf uns.

 

Sonntag, 01.09.2019

Teilnahme „Tag der Vereine“ Schützenhalle Neuenkirchen

 

25. und 26. Juni 2019
Teilnahme an Publica Osterholz

Mai 2019
3-Tagestour v. Fr. 17.05. – So. 19.05.2019

Die mehrtägige gemeinsame Reise der LandFrauen Rade und Umgebung, Schwanewede und Meyenburg wurde von den LandFrauen Meyenburg ausgearbeitet. Die Fahrt ging  nach Holland, Amersfoort und Umgebung.

 

25. April 2019

Tagesfahrt nach Hannover

Besichtigung von Landtag und Schloß und Stadtrundfahrt.

 

 

Montag, 08.04.2019, 20:00 h, DGH Aschwarden
Vortrag:
„Gefährdete Wildbienen“
-Nisthilfen bauen,
Lebensräume schaffen-

Ref.: Manfred Radke
vom BUND Rotenburg

 

Über 50 interessierte Frauen und Männer waren zu diesem Vortrag erschienen. Sie erfuhren von Herrn Radtke, dass Wildbienen in der Natur eine viel höhere Bestäubungsleistung erbringen als die Honigbiene. Doch viele von den 565 Wildbienen-Arten (alleine in 360 Arten in Niedersachsen) sind in Deutschland bedroht. Intensive Landwirtschaft, Zerstörung wichtiger Lebensräume und der im Moment im Trend liegende Kieselgarten im privaten Bereich sind ein Beispiel dafür, dass die Insekten nicht an genug Pollen und Nektar gelangen können.

Herr Radtke lieferte weiter praktische Tipps zum Nisthilfenbau, zur Anlage einer Wildblumenwiese im eigenen Garten mit bienenfreundlichen Pflanzen.

Montag, 04.03.2019, 20:00 h DGH Aschwarden

Vortrag:
„Handeln statt Aussitzen –
Aus schweren Zeiten Stärke ziehen“

Herr Hajo Rothe, LWK Oldenburg
unterhielt uns mit einem interessanten Vortrag. Auch „Nicht Bäuerinnen“ konnten aus den Ratschlägen gute Ansatzpunkte mit nach Hause nehmen. Es hatten sich ca. 40 LandFrauen aus unserem Kreis im DGH Aschwarden eingefunden.

Hajo Rothe

Herr Hajo Rothe, LWK Oldenburg

Freitag, 08.03.2019, 19:00 h Filmpalast Schwanewede
Kinoabend zum Weltfrauentag

Die Gleichstellungsbeauftragte Gemeinde Schwanewede Frau Dörthe Kleppe konnte in diesem Jahr 190 Frauen zum Kinoabend begrüßen. Wegen dem starken Zuspruch wurde der Film „Astrid“, der sich mit dem Leben der von Werken wie „Pippi Langstrumpf“ und „Ronja Räubertocher“ bekannten Schriftstellerin Astrid Lindgren beschäftigt,  gleichzeitig in zwei Vorführäumen im Filmpalast Schwanewede gezeigt.
Zur Einstimmung wurden wir Frauen mit Sekt und Fingerfood verwöhnt.

Spieleabend

Mo. den 9.02.2019 DGH Rade

Mit über 20 LandFrauen  erlebten wir einen gemütlichen Abend in geselliger Runde. Ausgerichtet wurde der Abend von den LandFrauen Wurthfleth.

 

Jahreshauptversammlung am 04.02.2019 mit Wahlen und Ehrungen.

 

Wir trafen uns in großer Zahl im Dorfgemeinschaftshaus in Aschwarden zu ihrer Jahreshauptversammlung. Nach der Begrüßung durch die erste Vorsitzende Anne-Katrin Bullwinkel, gab es zunächst ein gemeinsames Essen, das von der Ortsgruppe Aschwarden zubereitet wurde.

Auf der letzten Weihnachtsfeier, sowie auch beim Adventsnachmittag war eine Spendenbox aufgestellt worden. Insgesamt wurden so 400 Euro gesammelt. Die Landfrauen haben beschlossen, mit diesem Betrag die „Bremer Engel“, die mobile Familienhilfe für schwerstkranke Kinder, zu unterstützen.

Zur Spendenübergabe waren Martina Klose (Brückenpflegeschwester) und Eva Paul (Kunsttherapeutin) gekommen. Die beiden Frauen bedankten sich für die Spende und berichteten von ihrer Arbeit zum Beispiel in der Professor-Hess-Kinderklinik. Das Motto der Organisation lautet „Dem Tag mehr Leben geben“. Ziel ist, dabei die ganze Familie im Blick haben. Die „Bremer Engel“ sind acht speziell ausgebildete Kinderkrankenschwestern, eine Psychologin und eine Kunsttherapeutin. Sie schaffen die fachlichen und menschlichen Voraussetzungen, damit Kinder mit schweren Erkrankungen wie Krebs schneller aus der Klinik entlassen werden können, weil der Heilungsprozess oder das Leiden zu Hause ein wenig leichter fällt. Nach Hause kommen die Schwestern, um beispielsweise Blut abzunehmen und die jungen Patienten zu versorgen, sowie Ängste und Sorgen zu besprechen. Entscheidend sei, dass das betroffene Kind sowohl in der Klinik, als auch Hause von der gleichen Schwester betreut wird. Mehr Informationen dazu sind im Internet unter www.bremer-engel.de zu finden.

Der nächste Punkt der Tagesordnung war der Jahresrückblick. „Wenn ich auf das Jahr 2018 zurückblicke, war das eine Palette bunter Aktivitäten. Ich denke, es war für jeden etwas dabei“, so Anne-Katrin Bullwinkel. Die Mitgliederzahl ist konstant geblieben. Das 70-jährige Jubiläum nahm der Niedersächsische Landfrauenverband zum Anlass und rief zu der Aktion „Wir bringen was zum Blühen“ auf. Im Rahmen der Aktion haben Landfrauen Bienenweiden gepflanzt, und zwar mindestens 70 unterschiedliche Bäume und Sträucher in der ganzen Verbandsregion, um die Lebensgrundlagen der Bienen zu verbessern. Alle Landfrauenvereine im Kreis Osterholz haben dazu beigetragen und eine Winterlinde gepflanzt. Die Landfrauen Rade und Umgebung haben die Linde an der Grundschule Neuenkirchen gemeinsam mit den Kindern gepflanzt.

Anne-Katrin Bullwinkel bedankte sich für die Unterstützung und auch bei allen anderen, die das ganze Jahr hindurch zum Gelingen der Veranstaltungen wie Frühstück, Publica, Erntefest, Bauernmarkt, Lesung und vielem mehr beigetragen haben. Sie berichtete von den Veränderungen beim NLV. Die Geschäftsführerin Maria Vogel wurde nach 29 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolgerin ist Birgit Wessel, die dort schon einige Jahre angestellt ist. Geehrt für stolze 70 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Ilse Eggers aus Rade, Rosi Buggeln ist seit 50 Jahren dabei. Für 40-jährige Zugehörigkeit wurden Elke Campe, Elke Reinke, Agnes Starke und Anke von Kaufberg geehrt. Der nächste Punkt waren die Wahlen. Für Anne-Katrin Bullwinkel war es die letzte Jahreshauptversammlung als erste Vorsitzende. Mit ein bisschen Wehmut sagte sie: „Es fällt mir nicht leicht. Eigentlich wäre ich noch für zwei Jahre gewählt, aber durch den Vorsitz im Kreisverband wird es mir alles ein bisschen viel. Mir hat die Vorstandsarbeit mit euch immer sehr viel Spaß bereitet und es war eine große Bereicherung für mich. Ich möchte mich bei euch allen und besonders bei dem Vorstand ganz herzlich für die tolle Unterstützung danken.“ Sie gab allen noch einen Spruch mit auf den Weg: „Die Zukunft soll nicht voraussetzen, sondern möglich machen.“ In diesem Sinne wünschte sie dem neuen Vorstand weiterhin gutes Gelingen.

Die klassische Form der ersten und zweiten Vorsitzenden wurde geändert in „Team-Vorsitz“, bestehend aus vier Frauen. Das Ziel ist es, die Aufgaben der Vorsitzenden auf mehrere Köpfe zu verteilen. Dafür haben sich Michaela Wichmann, Barbara Molnar, Monika Emmel und Ulrike Stührenberg zur Verfügung gestellt. Sie wurden einstimmig gewählt. Außerdem wurden die zweite Schriftführerin Martina Schulz, sowie die Ortsvertrauensfrau für Wurthfleth, Helga Klaus, wiedergewählt. Nun konnten alle Frauen in Gruppen Themen für Vorträge, Theaterbesuche und Fahrten vorschlagen. Daraus erstellt der Vorstand dann das neue Programm. Am Ende wurde Anne-Katrin Bullwinkel noch mit einem großen Applaus von „ihren Landfrauen“ verabschiedet, bekam ein Geschenk überreicht und erhielt von jedem Vorstandsmitglied eine Rose.

Vorstandsmitglieder

Der alte Vorstand

Wahlen und Ehrungen 2019

Wahlen und Ehrungen,
v.l. Barbara Molnar, Helga Klaus, Michaela Wichmann, scheid.1.Vorsitzende: Anne-Katrin Bullwinkel, Monika Emmel, Martina Schulz u. Ulrike Stührenberg

Teamvorsitz und ehem. 1. Vorsitzende

der neue Teamvorsitz
v. li. Barbara Molnar Teamsprecherin: Michaela Wichmann; ehem. 1. Vorsitzende: Anne-Katrin Bullwinkel u. Ulrike Stührenberg u. Monika Emmel

Spendenübergabe

Anne-Katrin mit Frau Paul und Frau Klose von den Bremer Engel

 

Rosi Buggeln

Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft Rosi Buggeln

 

Ulrike und Anne-Katrin

ein Dankeschön von uns LandFrauen überreicht von Ulrike an Anne-Katrin

Anne-Katrin Bullwinkel

eine Biene für die “ fleißige Biene“ Anne-Katrin; 1. Vorsitzende von 2004 – Febr. 2019

Anne-Katrin

Danke Anne-Katrin und alles Gute

 

 

 

 

Dienstag, 22.01.2019, 17:00 h Gnarrenburg

„Kitchen-Club“–Fingerfood
Fröhliches miteinander Kochen
und einen netten Abend in
gemütlicher Atmosphäre

Sa. 12.012019 Frauenfrühstück.

Als besonderem Höhepunkt im Jubiläumsjahr hatte der Verstand VOICE OVER PIANO zu unserem  gemeinsamen Frühstück eingeladen. Sara Dähn und Thomas Bläschke unterhielten über 100 LandFrauen mit unterhaltsamen und einfühlsamen Liedern und eigenen Songs wie „Cool, „Sternenstaub“ und „Leben“. Gerne hätte man noch mehr gehört.

Am Vortag hatten die Ortvertrauensfrauen und der Vorstand das DGH Aschwarden für das Frauenfrühstück hergerichtet. Astrid Müller hatte wieder, wie in all‘ den Jahren, eine wunderschöne Tischdeko hergestellt. Das leckere Frühstücksbüfett wurde  von den LandFrauen zubereitet.

 

 

 

2018

 

 

Do. 26.04.2018     1. Tagesfahrt zu Dr. Oetker in Bielefeld.

Um 8.00 Uhr starteten wir mit dem Bus zu unserer Tagestour. Unterwegs  stärkten wir uns an einem leckeren Frühstücksbufett in Garrel auf dem Frischehof Döpke, bevor es weiter nach Bielefeld ging.  Wir haben zuerst einen Imbiss mit leckeren Kostproben im Bistrobereich zu uns genommen. Danach ging es zum geführten Rundgang, wo wir die Geschichte des Unternehmens von 1891 bis hin zur heutigen Entwicklung neuer Produkte, kennenlernten. Zum Ende bekam noch jede Landfrau  eine Geschenktüte mit Produkten von Dr. Oetker. Auf dem Rückweg hielten wir für ein Abendessen in Wildeshausen an. So ging ein Tag  mit vielen Eindrücken zu Ende.

Am 31.10.2018 fuhr die zweite Gruppe zu Dr. Oetker. Der Ablauf dieser Tagesfahrt verlief auf dem gleichen Wege, aber ohne Abendessen.

Mittwoch, 08.08.2018 Fahrradtour

Treffen um 12:00 Uhr vorm Feuerwehrhaus in Wurthfleth.
Um 13:00 Uhr Start mit den Fahrrädern in Oldendorf; „Zum Altdeutschen Haus“, Landstraße 3, 27729 Holste. Zwischenzeitlich Kaffeetrinken in „Kramelheide“ ;Seminar und Ferienhaus Kramelheide GmH, Kramelheide 2, 27616 Beverstedt
Zum Abschluß Abendessen am Ausgangspunkt in Oldendorf.

Mittwoch, 19.09.2018
Tagesfahrt nach Bremen
Besichtigung der „Gemüsewerft“ der Gesellschaft für integrative Beschäftigung mbH
Mittagessen im angeschlossen „Cafè brand“
2stündige Busrundfahrt mit dem Titel „Überseestadt – Ein Hafen im Wandel Mittwoch, 19.09.2018
Tagesfahrt nach Bremen
Besichtigung der „Gemüsewerft“ der Gesellschaft für integrative Beschäftigung mbH
Mittagessen im angeschlossen „Cafè brand“
2stündige Busrundfahrt mit dem Titel „Überseestadt – Ein Hafen im Wandel

Donnerstag, 27.09.2018
Es konnten Dank reger Teilnahme und Blumen- bzw. Gräserspenden aus dem eigenen Garten  bei Anke Stührenberg kleine Sträuße für den Ernteumzug in Schwanewede gebunden werden.

Sonntag, 30.09.2018, 12:30 h, Parkplatz alter Aldi

Am Sonntag trafen sich eine kleine Gruppe zur Teilnahme am Erntefestumzug. Die gebundenen Sträußchen wurden von den Zuschauern dankend angenommen.

Mittwoch, 03.10.2018,
Teilnahme am Bauernmarkt
Wir haben diverse Kürbisprodukte wie Kürbiswaffeln und Kürbissekt angeboten und verkauft. Der Bauermarkt an der Mühle in Aschwarden war wie immer sehr gut besucht und ein voller Erfolg.

 

Montag, 15.10.2018, 19:30 h DGH Aschwarden

Winfried Hammelmann stellte sein Buch „Zeit für Wolke 7“ vor
unterstützt wurde diese Lesung von der Buchhandlung Schatulle, OHZ, Frau Gartmann
Mit  Fingerfood und Getränken wurden ca. 80 LandFrauen einschl. Gäste vorab verwöhnt. Winfried Hammelmann ist bei uns bekannt  durch Radio Bremen 4 und Fernsehen (Radio Bremen Tatort). Humorvoll las Winfried Hammelmann aus seinem Buch „Zeit für Wolke 7“ vor.  Gerne hätte man noch mehr davon gehört, zumal er einzelne Passagen mit seinem unverkennbaren Witz und sympathischen  Wesen bereicherte.

 

Montag, 05.11.2018, 20:00 h, DGH Aschwarden
Vortrag:
„Superfood –
Sinn oder Unsinn des Hypes“
Ref.: Frau Huisinga , Verbraucherzentrale Bremen

Freitag, 09.11.2018
Theaterfahrt nach OHZ Gut Sandbeck

Niederdeutscher Schwank des TiO (Theater in Osterholz)
„Pension Schöller“
von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby

Philipp Klapproth, fideler Gutsbesitzer und überzeugter Junggeselle stellt seinem Neffen Alfred bei einem Großstadtbesuch einen Kredit in Aussicht, wenn dieser ihm im Gegenzug eine echte Nervenheilanstalt mit richtigen Irren von innen zeigt. Guter Rat ist nun für den armen Alfred teuer.
Kurzerhand wird der monatliche Gesellschaftsabend der ehrwürdigen Pension Schöller als Soirèe einer Irrenanstalt verkauft. An skurrilen Pensionsgästen mangelt es dabei tatsächlich nicht.
Major a.D. Ernst August von und zu Kaldenrey, Tierfänger Egon Reuters und Schriftstellerin Adelaide Pusepak machen ein ziemlich irren Eindruck – und dass der Neffe mit seinem L-Fehler gern einmal „Othenno“ spielen möchte, macht die mordskomische Geschichte nicht einfacher…..

Montag, 03.12.2018, , Pfarrscheune Neuenkirchen

Weihnachtsfeier der Mitglieder

Im diesem Jahr haben die LandFrauen Wurtfleth die Weihnachtsfeiern ausgerichtet. Die Tische waren festlich geschmückt und wir würden mit Leckereien verwöhnt. Es wurden Weihnachtslieder gesungen und Geschichten vorgelesen. Der Höhepunkt war der Auftritt von Kedde und Madda.

Vortrag

Vortrag Kedde und Madda

Dienstag, 04.12.2018,  Pfarrscheune Neuenkirchen

Gemütlicher Adventsnachmittag
für alle Interessierten

Auch an diesem Nachmittag hatten Wurthflether Landfrauen und haben ca. 100 Gäste mit Schwarzwälder Kirschtorte und Kaffee verwöhnt. Als Gast hatten sie Herrn Gerhart Furtwängler aus Beverstedt eingeladen. Herr Furtwängler hatte uns mit einem Diavortrag unter dem Motto „Weihnachten auf Madeira“ unterhalten. Gleichzeitig zeigte Herr Furtwängler aber auch wunderschöne Winteraufnahmen sowie Weihnachtsimpressionen aus unserer Heimat.  Als Gäste nahmen Frau Pastorin Anne Walter, Orstbürgermeisterin  Frau Angelika Cordes  und der Bürgermeister Herr Harald Stehnken, von der Gesamtgemeinde Schwanewede,  an der Weihnachtsfeier teil.

Gerhart Furtwängler

Herr Gerhart Furtwängler

Weihnachtsfeier 2018

Weihnachtsfeier in der Pfarrscheune Neuenkirchen

Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Wolfenbüttel am 13.12.2018